Springe zum Inhalt

18. November 2020

Forschende des Paul Scherrer Instituts PSI haben gemeinsam mit Kollegen mehrerer europäischer Institutionen untersucht, ob Feinstaub aus bestimmten Quellen besonders gesundheitsschädlich sein kann. Dabei fanden sie Hinweise darauf, dass die Menge des Feinstaubs allein nicht das grösste Gesundheitsrisiko darstellt. Vielmehr kann es sein, dass das sogenannte oxidative Potenzial den Feinstaub so schädlich macht. Ihre Ergebnisse veröffentlichen sie heute im Fachmagazin Nature……

mehr in der Pressemitteilung 

https://www.psi.ch/de/media/forschung/welcher-feinstaub-das-grosste-gesundheitsrisiko-birgt

Originalveröffentlichung

Sources of particulate matter air pollution and its oxidative potential in Europe
Kaspar Rudolf Daellenbach et al.

Nature, 18. November 2020 

DOI: 10.1038/s41586-020-2902-8

Originalveröffentlichung der Partnerstudie

Z. Leni et al., Oxidative stress-induced inflammation in susceptible airways by anthropogenic aerosol.

PLOS ONE, 19. November 2020

DOI: 10.1371/journal.pone.0233425