Blog

Vom

Umweltinstitut München e.V.

http://www.umweltinstitut.org

Glyphosat ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Pestizid und wahrscheinlich krebserregend. Ende 2017 entscheidet die EU darüber, ob das Gift für weitere 10 bis 15 Jahre zugelassen wird. Das wollen wir gemeinsam verhindern: Beteiligen Sie sich jetzt an der Europäischen Bürgerinitiative!

Sich Informieren und unterzeichnen können Sie unter

https://www.umweltinstitut.org/mitmach-aktionen/europaeische-buergerinitiative-stop-glyphosat.html

Gift in Shampoos und Cremes: Chemie die unter die Haut geht

http://www.ardmediathek.de/tv/betrifft-/Giftige-Kosmetik-Chemie-die-unter-die/SWR-Fernsehen/Video?bcastId=1100786&documentId=38945542

und

https://www.youtube.com/watch?v=1qPCU9DDM9Y

SSRI BEI KINDERN: NEGATIVDATEN UNTERDRÜCKT UND VERSCHLEIERT

Ein Artikel aus dem Jahr 2004, der wohl noch immer aktuell ist:

http://www.arznei-telegramm.de/html/2009_04/0904040_01.html oder

http://www.arznei-telegramm.de/register/0405045.pdf

http://www.arznei-telegramm.de ist ein Informationsdienst für Ärzte und Apotheker, neutral, unabhängig und anzeigenfrei.

Salz und Schreibtischarbeit, aber auch Feinstaub und Kohlenmonoxid

können das Schlaganfallrisiko erhöhen. Eine globale Studie zeigt nun:

Das Problem mit der schlechten Luft ist größer als bisher angenommen.

Den vollständigen Artikel erreichen Sie im Internet unter der URL

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/luftverschmutzung-erhoeht-schlaganfall-risiko-a-1096748.html

By Ronald Piana

June 10, 2016

According to estimates from the World Health Organization (WHO) and the International Agency for Research on Cancer (IARC), environmental toxic exposures are responsible for between 7% and 19% of human cancers. However, the 2008–2009 President’s Cancer Panel Annual Report estimated that the “true burden of environmentally induced cancers has been grossly underestimated.” While the amount of cancers related to chemical exposures is not easily defined, it has been scientifically verified that individual chemicals can independently enable many of the mechanisms of the carcinogenic process.

Yiz can read more at http://www.ascopost.com/issues/june-10-2016/low-dose-chemical-exposure-and-cancer/

by Dina Fine Maron  May 27, 2016  Scientific American

U.S. government study finds link between cell phones and cancer

Now a huge  U.S. National Toxicology Program study finds a link between cell phones and cancer. The researchers found that as the thousands of rats in the new study were exposed to greater intensities of RF radiation, more of them developed rare forms of brain and heart cancer that could not be easily explained away, exhibiting a direct dose-response relationship.

See last paragraph of article for safety steps individuals can take 

http://www.scientificamerican.com/article/major-cell-phone-radiation-study-reignites-cancer-questions/